Regensburg: Auto überschlug sich nach missglücktem Wendemanöver

Ein 67jähriger Pkw-Fahrer aus Berlin war am Montag um 14.00 Uhr auf der Frankenstraße stadtauswärts unterwegs. Bei der Abzweigung nach Winzer ordnete er sich zunächst auf der Rechtsabbiegespur ein, kurzentschlossen wechselte er jedoch die Fahrtrichtung. Er zog sein Fahrzeug nach links über zwei Fahrstreifen, er wollte ein Wendemanöver durchführen um nach Regensburg zurück zu fahren.

Er achtete dabei nicht auf den nachfolgenden Verkehr, es kam zum Zusammenstoß mit einem 71jährigen Pkw-Fahrer. Der Geschädigte geriet bei einem Ausweichmanöver mit einem Rad an den Randstein, so dass sich sein Fahrzeug überschlug und auf dem rechten Fahrstreifen zum Liegen kam. Glücklicherweise wurde der 71jährige nicht verletzt, zur vorsorglichen Untersuchung kam er jedoch in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro.

PM/MF