Regensburg: Auto komplett ausgebrannt

Ein 44-Jähriger hatte sich das Auto eines Bekannten geliehen und dieses fing plötzlich Feuer.

 

Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr befuhr ein 44- jähriger Regensburger mit dem Mercedes eines Bekannten die Landshuter Straße stadteinwärts. Während der Fahrt kam es aus bisher unerklärlichen Gründen zu einer Rauchentwicklung im Motorraum. Sofort durchgeführte Löschmaßnahmen blieben erfolglos, sodass der Pkw komplett ausbrannte. Der Brand wurde durch die Berufsfeuerwehr Regensburg gelöscht. Aufgrund der Rauchentwicklung und der anschließenden Löscharbeiten kam es zu einer kurzzeitigen Sperrung der Landshuter Straße. Verletzt wurde durch den Brand glücklicherweise niemand. Ursächlich für die Brandentwicklung war offenbar ein technischer Defekt am Fahrzeug. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 EUR geschätzt