Regensburg als Beispiel für Kinderfreundlichkeit

Regensburg ist mit seinem Konzept der Spielleitplanung in gleich zwei Kategorien für den internationalen „Inspire Award“ der UNICEF-Initiative Kinderfreundliche Kommunen nominiert.

Mit dem internationalen „Inspire Award“ der UNICEF-Initiative Kinderfreundliche Kommunen werden gute, innovative und inspirierende Projekte ausgezeichnet, die die Kinderrechte durchsetzen und für Kinder und Jugendliche ein passendes Umfeld schaffen. Regensburg ist mit seinem Konzept gleich zwei Mal nominiert. Die Spielleitplanung ist ein kinderfreundliches Planungsinstrument für eine kindgerechte Stadtentwicklung und Stadtplanung, bei der die Beteiligung der Zielgruppe im Vordergrund steht. Ein Element der Spielleitplanung sind etwa die vielen Spielplätze, die von Kindern für Kinder entworfen und geplant wurden und von denen keiner dem anderen gleicht. Die Gewinner werden am Donnerstag, 17. Oktober 2019, auf dem Gipfel in Köln bekanntgegeben.

 

MWi