Regensburg: Abfallcontainer in Hochhauskeller brannte

Gestern, gegen 18:30 Uhr brannte in Regensburg ein Abfallcontainer, der sich im Keller eines Hochhauses in der Isarstraße befand. Glücklicherweise wurde durch das Feuer und die Rauchentwicklung niemand verletzt. Ausgelöst wurde der Brand laut einer aktuellen Pressemitteilung durch ‚falsches Befüllen‘. Im Einsatz waren sowohl Kräfte der Berufsfeuerwehr Regensburg als auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Weichs:

Am Abend des 25.07.2015, um 18:33 Uhr, alarmierte die Integrierte Leitstelle Regensburg(ILS) den Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Weichs zu einer, durch Anwohner gemeldeten, Rauchentwicklung in einem Hochhaus an der Isarstr. Im Verlauf der Erkundung stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Abfallcontainer im Keller durch falsches Befüllen in Brand geratenen war. Zur Brandbekämpfung wurde ein Trupp unter Atemschutz und mit einer Angriffsleitung eingesetzt. Parallel erkundete ein weiterer Atemschutztrupp die 14 darüber liegenden Geschoße auf Schadenmerkmale oder gefährdete Personen.

Sehr rasch wurde der Brand unter Kontrolle gebracht und somit eine Ausbreitung verhindert. Nach ca. 45 Minuten konnte die im Gebäude vorhandene, leichte Rauchentwicklung durch natürliche Lüftungsmaßnahmen beseitigt werden. Abschließend schafften die Einsatzkräfte noch den zerstörten Abfallcontainer, über eine Aufzugsanlage nach oben. Während des Einsatzes waren zeitweise ca. 30 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Aufgrund des raschen Handelns der Feuerwehr wurde niemand verletzt und alle Bewohner konnten nach dem Einsatz wieder zurück in Ihre Wohnungen.

Pressemitteilung Amt für Brand- und Katastrophenschutz/MF