Regensburg: 360° Kunst an Litfaßsäulen – Bewerbung ab sofort möglich

Die meisten Künstlerinnen und Künstler haben in der Corona-Krise momentan keine Einnahmen. Die Stadt Regensburg möchte sie unterstützen und gibt ihnen mit dem Projekt „360 ° Kunst an Litfaßsäulen“ eine Möglichkeit, ihre künstlerischen Arbeiten in dieser Zeit zeigen zu können. 

 

Die Stadt Regensburg schreibt deshalb einen künstlerischen Wettbewerb zur Gestaltung dreier prominent platzierter Litfaßsäulen in der Regensburger Innenstadt aus. Vom 7. Juli bis 6. August 2020 sollen sich diese klassischen Werbeflächen zu Leinwänden für Kunst im öffentlichen Raum verwandeln.

 

Litfaßsäulen neu interpretiert

Die Litfaßsäulen der Mittelbayerischen Plakatwerbung zeigen das bunte und lebendige Kulturleben Regensburgs mit Postern und Plakaten zu zahlreichen Veranstaltungen und Projekten. Da aktuell keine Veranstaltungen stattfinden können, sollen die drei prominent platzierten Litfaßsäulen am Alten Kornmarkt, am Arnulfsplatz und an der Eisernen Brücke/Wöhrdstraße für die Arbeiten von Künstlerinnen und Künstler genutzt werden.

Im Zeitraum vom 7. Juli bis 6. August stehen die Litfaßsäulen für jeweils zehn Tage für das künstlerische Werk von je einer Künstlerin oder je einem Künstler zur Verfügung.

Beteiligen können sich alle Künstlerinnen und Künstler aus der Stadt Regensburg. Egal ob Illustrationen, Zeichnungen, Malerei, Fotografie, Texte, Schriftkunst oder Ähnliches – es können Beiträge aus allen künstlerischen Bereichen eingereicht werden. Unter kulturportal@regensburg.de können sich die Künstlerinnen und Künstler ab sofort bis zum 9. Juni 2020 mit einem konkreten Motivvorschlag und Gestaltungskonzept bewerben. Die Themenwahl ist dabei frei, über die Auswahl der Entwürfe entscheidet eine Jury. Die Litfaßsäulen können entweder in Form einer Rundum-Plakatierung beklebt werden oder von den Künstlerinnen und Künstler in situ bemalt, besprüht, beschrieben etc. werden.

Die ausgewählten neun Künstlerinnen und Künstler erhalten jeweils ein Honorar in Höhe von 600 Euro (ggf. zzgl. USt.) Die Kosten für den Plakatdruck sowie Plakatierung werden vom Kulturreferat/Kulturamt übernommen. Für die in situ-Gestaltung der Litfaßsäule werden zusätzlich zum genannten Honorar nachgewiesene Materialkosten in Höhe von max. 350 Euro brutto erstattet.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den Bewerbungsmodalitäten sowie Fotos der Litfaßsäulen gib es unter www.regensburg.de/kultur oder im Kulturamt unter Telefon 507-2412.

 

Pressemitteilung Stadt Regensburg