Regensburg: 270.000 Euro für Onkologie

Der Verein zur Förderung krebskranker und körperbehinderter Kinder Ostbayern übergab heute symbolisch einen Scheck in Höhe von 270.000 Euro an den Leiter der Onkologie. Mit dem Geld bedankt sich der Verein für die seit 2010 geleistete Unterstützung.


 

Der VKKK unterhält das Elternhaus neben der Kinderuniklinik und unterstützt unter anderem die Onkologie mit Personal und Sachleistungen.
Die Spende für die onkologische Station ist nur eine von vielen Leistungen, mit denen sich der VKKK seit über 20 Jahren für die Belange von krebskranken und körperbehinderten Kindern engagiert.

TaH