Regensburg: 18 Jähriger in eigener Wohnung überfallen

Ein 18-jähriger Regensburger wurde am Sonntagabend, 15.11.2015 gegen 22:40 Uhr in seiner Wohnung von zwei Männern überfallen. Die Polizei konnte beide festnehmen, gegen sie erging Haftbefehl.

Zwei 26 und 21-jährige Regensburger klingelten gegen 22:40 Uhr an der Wohnungstür des 18-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus in Keilberg. Als dieser die Haustüre einen Spalt öffnete, drückten die beiden Tatverdächtigen die Türe gewaltsam auf und drängten den Geschädigten in seine Wohnung. Sofort forderten die beiden Männer Geld, welches der 18-Jährige ihnen angeblich schulden soll. Ihre Forderung wiederholten die Tatverdächtigen mehrfach und unterstrichen diese auch mit Drohungen gegen den jungen Mann. Einer der beiden würgte den Geschädigten schließlich. Da der Mann mehrfach beteuerte, kein Geld zuhause zu haben, entschlossen sich die Tatverdächtigten, stattdessen einen Fernseher mitzunehmen. Beim Abtransport dessen wurden die Beiden von einer Nachbarin gestört, die dann auch die Polizei rief.

Die beiden 26 und 21-jährigen konnten schließlich in der näheren Umgebung festgenommen werden, die Kriminalpolizei Regensburg übernahm die Ermittlungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg wurden die Männer heute dem Haftrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ gegen die beiden antragsgemäß Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des schweren Raubes.

PM/MF