Raubüberfall in Straubing – Täter gesucht

Am Abend des Donnerstag, 02.01.14, überfiel ein maskierter Mann das Personal eines Friseurgeschäftes in der Fraunhoferstraße. Der Unbekannte erbeutete mehrere tausend Euro und konnte unerkannt entkommen. Die Opfer erlitten bei dem Überfall einen Schock.
Gegen 19.45 Uhr betrat ein maskierter Mann das unversperrte Geschäft und bedrohte das dortige Personal, einen 22-jährigen Mann und seine 23-jährige Kollegin mit einem Küchenmesser. Der Täter ließ sich einen Tresor öffnen und daraus mehrere tausend Euro aushändigen. Daraufhin zerstörte er nahezu die komplette Inneneinrichtung des Geschäftes, der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung.

Die beiden Geschädigten erlitten bei dem Überrfall einen Schock, eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Die zuständige Polizeiinspektion Straubing und die Einsatzzentrale Niederbayern lösten sofort nach Bekanntwerden des Überfalls umfangreiche und weitreichende Fahndungsmaßnahmen aus. Zahlreiche Streifenbesatzungen beteiligten sich an der Suche nach den Tätern, die aber bislang erfolglos blieb.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Straubing nahmen sofort vor Ort die Ermittlungen auf und sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall führen jetzt die Ermittler des Fachkommissariates der Kripo Straubing und die Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing. Auch die Bevölkerung wird nun um Mithilfe gebeten.

Die Beschreibung des Täters:

Männlich, ca. 180 cm groß, komplett dunkel gekleidet, war maskiert, trug blau-rot gemusterte Handschuhe, sprach deutsch mit ausländischem Akzent

Die Kriminalpolizei Straubing bittet jetzt unter der Tel.-Nr. 09421 / 868-0 um Hinweise. Wer konnte am Donnerstagabend den Täter evtl. bei der Vorbereitung seines Überfalles in der Nähe der Fraunhoferstraße beobachten? Wem ist evtl. im Umfeld des Friseurgeschäftes Verdächtiges aufgefallen? Wer konnte den Täter bei seiner Flucht beobachten?

 

pm