Raubüberfall auf Taxifahrerin in Straubing

Am Sonntag  zwischen 05.10 Uhr und 05.20 Uhr, wurde eine 47-jährige Taxifahrerin im Thomasweg in Straubing Opfer eines Raubüberfalles.
Kurz nach 05.00 Uhr bestellte eine männliche Person telefonisch bei der Taxizentrale ein Taxi in den Thomasweg.  Dort angekommen wartete bereits eine männliche Personen. Als die Taxifahrerin anhielt und mit dem Mann an der Beifahrerseite Blickkontakt aufnahm, öffnete plötzlich ein maskierter Täter die Fahrertüre. Er forderte sofort Geld und hielt der Frau eine schwarze Pistole vor das Gesicht. Nachdem der Räuber die Geldbörse mit einem dreistelligen Geldbetrag erbeutete, flüchtete er zu Fuß in die Dürnitzlstraße und anschließend in den Storchenweg. Während der Tatausführung blieb der andere unmaskierte Mann an der Beifahrertüre des Taxis stehen, ohne diese jedoch zu öffnen und aktiv zu werden.

Nachdem die beiden Täter geflüchtet waren, meldete die 47-jährige Taxifahrerin den Überfall über Funk ihrer Zentrale. Eine daraufhin eingeleitete Fahndung nach den Tätern mit Streifen der Straubinger Polizei und unter Einsatz eines Polizeihundes verlief ohne Erfolg. Die Kripo Straubing ermittelt.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

Haupttäter:
Ca. 19-20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, normale Figur, bekleidet mit einer dunklen Hose und einer helle Jeansjacke. Er trug eine schwarze Strickmaske mit runden Sehschlitzen und war mit einer Pistole bewaffnet.

Unmaskierter Mittäter:
Ca. 19-20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, südländisches Aussehen, hatte kurze schwarze Haare und einen schwarzen Ansatz eines Oberlippenbartes.

Personen, die während des Tatzeitraumes im Bereich des Thomasweges und dem anschließenden Fluchtweg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Kripo Straubing, Telefon 09421/868-0, in Verbindung zu setzen.

19.01.2014/TeS