Raubüberfall auf Straubinger Tankstelle – Täter festgenommen

Wie die Niederbayerische Polizei mitteilt, konnte ein maskierter und bewaffneter Täter kurz nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Straubing festgenommen werden. Er hatte am Montag (28.11) gegen 19:30 Uhr zunächst die Tankstelle in der Regensburger Straße betreten und die Kassiererin mit einer Pistole bedroht. Er forderte Bargeld, das er in einem mitgebrachen Ledersack versteckte. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß.

Die Polizei berichtet:

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, auch mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und mehrerer Polizeistreifen wurde in der Nähe des Tatortes eine männliche Person durch eine Polizeistreife festgestellt. Bei der Durchsuchung der Person konnte u. a. eine Gaspistole sowie Teile der Tatbekleidung aufgefunden werden. Bei seiner ersten Vernehmung räumte der Tatverdächtige den Überfall ein.

In wie weit bei der Tatausführung noch weitere Personen beteiligt waren, bzw. ob der Täter, ein 25-jähriger Pole, für den Überfall auf eine Tankstelle Ende Oktober 2016 in Bogen und Anfang November 2016 in Straubing verantwortlich ist, ist u. a. Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Straubing.

Der Beschuldigte wird am heutigen Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, dem Haftrichter vorgeführt, dieser entscheidet über die Haftfrage.

PM/MF