Raser bei Roding gemessen

Mehr als doppelt so schnell als erlaubt wurde am Mittwochvormittag bei einer Tempoüberwachung mit dem Lasermessgerät auf der Bundesstraße 85 bei Wulfing ein 5 er BMW, gefahren von einem 67 Jährigen, gemessen.

Am Ende der vierspurigen Ausbaustrecke, wo eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Km/H gilt, zeigte das Messgerät 165 Km/H bei dem BMW an. Nach geltender Rechtsprechung wird bei doppelter Geschwindigkeitsüberschreitung vorsätzliches Handeln unterstellt, was eine Verdoppelung des Bußgeldes zur Folge hat. Der flotte BMW- Fahrer wird voraussichtlich seinen Führerschein für 3 Monate abgeben müssen und ein Bußgeld von 1200 Euro zu zahlen haben. Weitere Ergebnisse dieser Kontrolle: 5 Überschreitungen im Verwarnungs- und 4 im Anzeigenbereich. Zusätzlich waren 2 Verwarnungen gegen nicht angegurtete Insassen fällig.

 

pm / Foto: Symbolbild