Raser auf der B20: Bei erlaubten 100 mit 184 Sachen unterwegs

Die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf führte am Sonntag, 17.05.2015, in der Zeit von 06.30 Uhr bis 12.16 Uhr, eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 20 bei Oberschneiding, durch. Bei erlaubten 100 km/h wurden außerorts 1396 Fahrzeuge gemessen. Bei den festgestellten Fahrzeugen kam es insgesamt zu 40 Beanstandungen. 32 Fahrer bewegten sich im Bereich einer Verwarnung. Acht der festgestellten Fahrer müssen mit einer Anzeige rechnen. Der schnellste Autofahrer wurde in dem angegebenen Zeitraum mit 184 km/h gemessen. Er muss mit einem Bußgeld von 600,- Euro, vier Punkten und drei Monaten Fahrverbot rechnen.

MK/ pm