„Radio sag’ was“ feiert 2-Jähriges Bestehen

Seit zwei Jahren machen Menschen mit Behinderung im Bistum Regensburg Radio. Und zwar dank dem inklusiven Projekt „Radio sag‘ was“ der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg. Gefeiert wurde das zweijährige Bestehen des Radioprojekts gestern im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum in Regensburg mit einem inklusiven Radiofest. Selbst bei dem Fest mit Rätseln, Prominenten und einer Diskussionsrunde ließen es sich die Macher von Radio sag’ was nicht nehmen, selbst Interviews zu führen, um über ihr Fest zu berichten.

 

25.01.2013 / ChG