Radfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwerer Verkehrsunfall in der Landshuter Straße

Am Sonntag Morgen, gegen 05:00 Uhr, kam es in der Landshuter Straße auf Höhe der Kreuzung zur Gabelsbergerstraße zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Fahrradfahrer.  Der Mann war in der Landshuter Straße stadtauswärts,  entgegen der dort bestehenden Einbahnstraßenregelung, unterwegs.  Zeitgleich befuhr eine junge Frau mit ihrem Pkw die Landshuter Straße vorschriftsmäßig stadteinwärts. Trotz eines Ausweichmanövers der Autofahrerin kam es auf Höhe der genannten Kreuzung zum Frontalzusammenstoß. Der Radfahrer wurde auf die Motorhaube aufgeladen, schlug mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe auf und wurde anschließend zu Boden geschleudert. Dort blieb er zunächst bewusstlos liegen, erlangte jedoch nach kurzer Zeit wieder das Bewusstsein. Der Fahrradfahrer, der keinen Helm trug, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. An den beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Da bei dem Fahrradfahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Landshuter Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme für den stadteinwärtigen Verkehr total gesperrt. Aufgrund der Uhrzeit und dem niedrigen Verkehrsaufkommens kam es zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.