Querfeldein aus dem Stau: Video sorgt für Diskussion

Am Samstag haben sich ein paar Autofahrer auf der A3 bei Regensburg nicht in den Stau stellen wollen. Stattdessen sind einige einfach über eine Wiese abgehauen! Auf einem Video sieht man, wie sie den matschigen Umweg in Kauf nehmen und den Hang herunterbrettern, um auf den Grasser Weg zu kommen.

Laut Verkehrspolizei ist die Wiese an dieser Stelle komplett von Sträuchern befreit worden, um den Autobahnausbau vorzubereiten. Deswegen haben die Autofahrer diese nicht erlaubte Abfahrt nehmen können. Die Polizei ermittelt. Allerdings ist das schwierig, weil man die Kennzeichen auf dem Video nur schwer erkennt.

 

Darf man das?

Autobahnen darf man nur an den entsprechenden Ausfahrten verlassen. Sonst ist das eine Verkehrsordnungswidrigkeit- und kostet 25 Euro. Allerdings kommen in diesem Fall laut Verkehrspolizei Regensburg vielleicht auch noch die entstandenen Schäden an der Wiese hinzu.

Diskussion auf Facebook

Im sozialen Netzwerk ist das Video in den vergangenen Tagen natürlich heiß diskutiert worden. Während die einen absolut kein Verständnis für die Querfeldein-Fahrer zeigen und beispielsweise den Entzug des Führerscheins fordern, finden es andere gar nicht mal so schlimm. Teils wird sogar eine Diskussion darüber geführt, welches Auto denn nun am besten für die rutschige Abfahrt geeignet sei.

Auf facebook.com/tvaktuell können Sie mitdiskutieren:

 

MF