Pünktlich zum Start des Gäubodenvolksfests: Mehr Züge und Busse fahren

Das Gäubodenvolksfest in Straubing steht in den Startlöchern. Das Bus- und Bahnangebot wird zum Start am Freitag stark ausgebaut.

Stündliche Zugverbindungen – Spätzüge

Die Bahnunternehmen verdichten in der Volksfestzeit das Zugangebot aus Richtung Bogen, Neufahrn, Regensburg und Plattling auf einen Stundentakt bis in die Abendstunden. Volksfestliebhaber können die Öffnungszeiten also voll auskosten. So gibt es auch 2015 wieder täglich ab Neufahrn Ndb. und Bogen stündliche Zugverbindungen von früh bis spät mit täglich zwei umsteigefreien Spätzügen bis Landshut, so um 21.21 Uhr und um 0.21 Uhr mit Halt in Ergoldsbach, nach Neufahrn gibt es auch um 1.21 Uhr noch eine Verbindung und für ausgiebige Nachtschwärmer von von Montag bis Freitag in der Früh auch noch um 4:20 Uhr,  Montag bis Samstag um 5:23 Uhr (nicht am 15. August) sowie täglich um 6:18 Uhr.

Bahn gibt genau Abfahrtzeiten bekannt

Nach Bogen sind die letzten Abfahrten um 22:34, 23:34 und 0:38 Uhr, für ausgiebige Nachtschwärmer von Montag bis Freitag auch noch in der Früh um 4:39 und von Montag bis Samstag um 5:39 Uhr (nicht am 15. August) sowie täglich um 6:36 Uhr. Spät abends auf der Strecke Plattling – Regensburg bietet agilis mit Zusatzfahrten zum ganzjährigen Stundentakt ab Straubing Richtung Regensburg auch noch um 23:06, 23:27, 0:27 sowie 1:41 und 1:55
Uhr Zug-Abfahrten; für ausgiebige Nachtschwärmer von Montag bis Samstag in der Früh ebenso um 5:31, und täglich um 06:25 Uhr. Richtung Strasskirchen und Plattling geht es nachts noch um 22:27, 22:47, 23:27, 0:12, 0:36 und 1:33 Uhr und Montag bis Samstag (nicht am 15. August) frühmorgens um 6:07 Uhr sowie Montag bis Freitag um 6:54 Uhr.

Mit einer Freimaß: Volksfestticket für 21 Euro

Im DB-Reisezentrum im Bahnhof, im Verkehrsbüro der Stadtwerke Straubing in der Heerstrasse 43, beim Infostand der Stadtwerke am Busbahnhof am Hagen, beim Amt für Tourismus im Rathaus sowie in allen Stadtbussen wie auch an der OMV-Tankstelle am Stadtgraben 104 gibt es dazu ein günstiges Volksfest-Ticket der Stadtwerke, das 11 Tage lang den jeweiligen Inhaber zu beliebig vielen Fahrten mit den Stadtbussen im Regelverkehr wie bei den Sonderfahrten zum Volksfest berechtigt. Es kostet 21 €, darin enthalten ist aber ein Getränkegutschein im Wert für 1 Maß Bier oder alkoholfreies Getränk, der in allen Festzelten eingelöst werden kann. Und vielleicht darf’s ab bisserl mehr sein:Das Gäubodenvolksfest-Ticket geht in die Verlängerung:  Für nur 20 Euro mehr kann man 24 Tage länger Stadtbusfahren mit dem Gäubodenvolksfest-Ticket PLUS. Dieses Ticket gilt ebenfalls ab Freitag, 07. August ganztägig auf allen Stadtbuslinien bis zum Ende der Schulferien am Montag, den 14.September. Das neue Angebot kostet 41 €. Auch hier ist ein Gutschein für 1 Maß Bier oder 1 Liter alkoholfreies Getränk enthalten.

Busse fahren verstärkt in Straubing

Mit dem Volksfest-Sonderfahrplan bieten sich zusätzlich zum regulären Stadtbus-Stunden- und Halbstundentakt – auch am Sonn- und Feiertag – viele spezielle Fahrmöglichkeiten mit Rückfahrten bis nach Mitternacht vom Busbahnhof Am Hagen. Werktags tagsüber erreicht man das Festgelände mit allen 4 Stadtbuslinien über die Haltestelle Ludwigsplatz mit kurzem Fußweg oder mit der Linie 3 zu Fuß ab der Haltestelle Viereckmühlstraße am Theresiencenter. Der Volksfest-Sonderfahrplan außerhalb der regulären Stadtbus-Betriebszeiten bietet zusätzliche Fahrmöglichkeiten direkt zum und vom Busbahnhof Am Hagen (westlich hinter dem Theater Am Hagen) mit Rückfahrten bis nach Mitternacht. Volksfest-Sonderfahrpläne finden sich an den regulären Stadtbus-Haltestellen, der Sonderfahrplan ist auch im Straubinger Amt für Tourismus sowie im Internet unter www.stadtwerke-straubing.com/Verkehr und auch beim VCD, Albrechtsgasse 3, 94315 Straubing, Tel. 09421/2512, Fax 09421/963910,Email vcd-straubing@vcd-bayern.de erhältlich. Ebenso bietet sich für Volksfestbesucher aus Straubing und einigen Umlandgemeinden das stündlich auf Vorbestellung verfügbare Anruf-Sammel-Taxi (AST) an. Dieses kann 30 Minuten vor fahrplanmäßiger Abfahrtszeit unter Telefon 09421/51651 vorbestellt werden.

Für Gäste, die mit der Bahn nach Straubing anreisen, besteht die Möglichkeit vom Bahnhofsvorplatz stündlich mit den Volksfestbuslinien 3 zur Minute 18 und Minute 30 und ab der AOK zur Minute 56 mit der Volksfestbuslinie 4 innerhalb deren Verkehrszeiten zum Festplatz Am Hagen und wieder zurück zu fahren. Zu den Betriebszeiten des regulären Stadtbusverkehrs an Werktagen gelten an Stelle dieser Abfahrtszeiten die regulären Fahrpläne; man erreicht dabei den Festplatz mit 500 Metern Fussweg von der Haltestelle Ludwigsplatz oder – bei Linie 3 Viereckmühlstrasse- aus. Aus allen Teilen des Landkreises Straubing-Bogen zum Teil auch aus angrenzenden Gebieten von Nachbarlandkreisen, gibt es spezielle Volksfestbusse mit späten Rückfahrten in die Gemeinden. Die 18 Volksfestbuslinien fahren teilweise täglich, zum Teil nur an einzelnen Festtagen. Einige Linien bieten 2 Hin- und 2 Rückfahrten an.

Verschiedene Ticketangebote

Mit allen Regionalzügen, die im Taktverkehren aus den Richtungen  Regensburg, Passau, Landshut und Bogen nach Straubing verkehren, fährt man je nach Entfernung am besten mit dem Hopper-Ticket Gäuboden, Donau-Hopper-Ticket Regio- oder Bayernticket. Nach Straubing und zurück (inclusive Stadtbus) geht´s von Bogen oder Neufahrn und auf der ganzen Gäubodenbahn mit dem Hopper-Ticket Gäuboden für 8 € (Kinder bis 6 Jahren reisen kostenlos mit), Montags bis freitags ab 9 Uhr sowie samstags, sonn- und feiertags ganztägig gültig,  auch in den Stadtbussen inclusive der speziellen Volksfestbusse der Stadtwerke Straubing, dort gilt ebenso das Bayern-Ticket. Für Fahrten zwischen Regensburg und Plattling gilt zu denselben Zeiten das Donau-Hopper-Ticket für 10 €; Von und nach Wallersdorf, Plattling oder Regensburg geht´s hin und zurück mit dem Regio-Ticket zu 11,50 € für Fahrten bis 50 km hin und 50 km zurück für eine Person, Kinder bis einschließlich 5 Jahre fahren umsonst mit.

Für Fahrten von Beratzhausen, Parsberg oder Neumarkt gilt Montag bis Freitag ab 9 Uhr und an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ohne zeitliche Begrenzung auf den Strecken von Agilis, Alex, der Oberpfalz- und der Waldbahn das neue Servus-Ticket für für 20 € (+ 5 Euro je weiterem Mitfahrer bis zu 5 Personen). Kinder bis 6 Jahren fahren dabei grundsätzlich umsonst, ebenso bis zu 3 Kinder bis 14 Jahren. Auf allen Nahverkehrsstrecken, etwa von München, Freising oder Landshut her zahlen mit dem Bayernticket: 1 Person 23 €, 2 Personen 28 €, 3 Personen 33 €, 4 Personen 38 €, 5 Personen 43 €. Man kann beliebig viele eigene Kinder/Enkelkinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre mitnehmen, ohne dass diese bei der zahlungspflichtigen Personenzahl berücksichtigt werden. Kinder bis einschließlich 5 Jahre reisen in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos. Die Preise gelten bei Fahrkartenkauf im Internet und an den Fahrkartenautomaten der DB, bei Kauf am Schalter sind die Preise um je 2 € höher. Fahrgäste mit Bayern-Ticket oder Tagesticket Gäubodenbahn können die Volksfestbusse des Stadtbusverkehrs Straubing gratis benutzen. Alle anderen Fahrgäste benötigen für jede Busfahrt eine entsprechende Fahrkarte für den Stadtbus; diese sind in den Bussen und während der Öffnungszeiten auch im Reisezentrum im Bahnhof Straubing erhältlich.

MK/ pm