Prozessauftakt am Landgericht Regensburg: 62-jähriger gibt Hammerangriff auf Ehefrau zu

Ein 62-jähriger Mann aus der Oberpfalz hat vor dem Landgericht Regensburg einen Hammerangriff auf seine Ehefrau zugegeben. Zum Auftakt des Prozesses wegen versuchten Mordes sagte der Verteidiger des Angeklagten, Michael Haizmann, am Montag: «Er hat mit direkter Tötungsabsicht auf seine Frau eingeschlagen.» Seit Jahren hatte es Streitigkeiten zwischen den Eheleuten gegeben. Einige Monate vor dem Angriff hatten sie einen Neuanfang versucht. Im Juli 2012 griff der Rentner die 75-Jährige laut Anklage heimtückisch mit einem Hammer an. Insgesamt dreimal soll der Mann mit voller Kraft auf den Kopf seiner Frau eingeschlagen haben. Sie überlebte schwer verletzt.

 

Verteidigung und Staatsanwaltschaft schlossen nicht aus, dass der Mann in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird. Das Urteil wird noch in dieser Woche erwartet.

 

dpa