Post-Streik: Ostbayern erneut betroffen

Die Gewerkschaft Ver.di hat die Streiks bei der Deutschen Post erneut ausgeweitet. Laut einer aktuellen Pressemitteilung ist nun auch der größte Zustellstützpunkt in Ostbayern von den Arbeitsniederlegungen betroffen:

In den Streik mit einbezogen wird der größte Zustellstützpunkt in Ostbayern,  nämlich  Regensburg 77 mit fast 50 streikenden Briefträger, ebenso die ZSP Roding, Patersdorf, Regen, Zwiesel, Deggendorf, Plattling und Untergrießbach.  Am Samstag, den 13.6. wurden die ZSP Straubing 5 und Geiselhöring zum unbefristeten Streik aufgerufen.

Pressemitteilung/MF