Polizei warnt vor Taschendiebstählen im Advent

Kommendes Wochenende beginnt die Saison der Weihnachtsmärkte. Die Polizei warnt jetzt und ruft zur Vorsicht auf: In den Menschenmassen der Christkindlmärkte treiben immer öfter Taschendiebe ihr Unwesen, die die besinnliche Adventzeit für ihre kriminellen Aktivitäten nutzen.

Die Diebe seien oft in Gruppen unterwegs, agieren blitzschnell und sind in der Menge nicht mehr auszumachen. Oft werden die Opfer in der Menschenmasse in ein Gespräch verwickelt oder angerempelt. Aber auch viele andere Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit des Opfers abzulenken, kommen in Frage. Auch ein Hilfsangebot, wenn ihre Kleidung verschmutzt worden ist, kann ein solcher Einstieg für einen Taschendiebstahl sein.

Oft sei aber auch der zu sorglose Umgang mit Taschen und Geldbörsen mit eine Ursache für die Taschendiebstähle. Die Polizei rät daher dazu, Taschen immer geschlossen zu halten und nahe am Körper zu tragen. Jacken und Taschen sollen nie unbeaufsichtigt gelassen werden. Die Polizei bietet in ihren Dienststellen auch die Klappkarte „Schlauer gegen Klauer“ an, die weitere Tipps beinhaltet. Sie ist auch im Internet unter www.polizei-beratung.de erhältlich.

 

pm / SC