Polizei Niederbayern verzeichnet Rückgang der Motorradunfälle

Mit zunehmend feuchter und kalter Witterung endet in der Regel auch die Motorradsaison, das Polizeipräsidium Niederbayern zieht zum Saisonende 2016 (April bis Oktober) Bilanz.

Mit dem Ende der Motorradsaison 2016 hat auch das Polizeipräsidium Niederbayern Bilanz für die vergangene Motorradsaison gezogen und präsentiert nun die vorläufige Unfallstatistik sowie das Ergebnis der durchgeführten Zweiradkontrollen aus 2016.

Positiv zu erwähnen ist vorneweg die rückläufige Entwicklung bei den tödlichen Motorradunfällen, mit einem deutlichen Rückgang von 17 auf 10 Unfälle (41 %) im Vergleich zum Jahr 2015. Seit Einführung des neuen Verkehrssicherheitskonzeptes „Motorisierte Zweiradfahrer“ im Jahr 2014 gingen die tödlichen Motorradunfälle sogar um 66 % zurück. Die Gesamtunfallzahl im Berichtszeitraum lag in 2016 bei 827 Unfällen, auch hier konnte erfreulicherweise ein Rückgang von 6,02 % im Vergleich zum Vorjahr festgestellt werden.

Im Vergleich zum Vorjahr 2015 konnte insgesamt eine Verdoppelung der durchgeführten Motorradkontrollen erreicht werden.

Insgesamt wurden 3129 Zweiradfahrer kontrolliert, hierbei wurden 1166 Fahrer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen beanstandet, die höchste Überschreitung wurde mit 77 km/h über die zulässige Geschwindigkeit gemessen. Bei acht Fahrern wurden jeweils Fahrverbote verhängt. Im Kontrollzeitraum wurden insgesamt 122 Strafanzeigen, 183 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten erstattet und 241 Verwarnungen ausgesprochen. Der Hauptanteil der verfolgten Straftaten und Ordnungswidrigkeiten lag im Bereich Erlöschen der Betriebserlaubnis, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Fahren unter Alkoholeinfluss sowie Kennzeichenmissbrauch. Insgesamt lag die Beanstandungsquote der kontrollierten Motorradfahrer bei 55 %.

Als Problembereich kristallisiert sich zunehmend der Motorradlärm, vor allem an den bekannten Motorradstrecken im Bereich des Bayerischen Waldes und im Landkreis Straubing-Bogen, heraus. Verständlicherweise klagen die Anwohner an den beliebten „Bikerstrecken“ immer häufiger über zu laute Motorräde.

 

Die Tendenz der letzten fünf Jahre zeigt klar nach unten

 

PM/LH