© Polizei

Polizei lässt Plantage hochgehen

Am Montag (16. März) haben Beamte der Polizeiinspektion Straubing in einem Wohnhaus mehrere Marihuana-Aufzuchtanlagen festgestellt. Wegen anderweitiger Ermittlungen haben die Beamten am Montagnachmittag das Wohnhaus betreten. Im Keller haben sie hierbei eine professionelle Aufzuchtanlage festgestellt, in der sich gut 60 Marihuana-Setzlinge und Mutterpflanzen befanden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Hauses konnten im Dachgeschoss zwei weitere Aufzuchtanlagen aufgefunden werden, in der sich 40 Marihuanapflanzen mit einer Höhe bis zu 1,20 m befanden. Zudem konnten im Haus noch ca. 100 g gebrauchsfertiges Marihuana und drei Kilogramm Pflanzenreste festgestellt werden.

Die Aufzuchtanlagen mit den Pflanzen und dem Marihuana wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei Straubing hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen den Hausmieter und Betreiber der Anlagen, einem 37-jährigen Deutschen, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Anbaus von Cannabis eingeleitet.

pm