Polizei fahndet weiter nach Sextäter

Die Polizei fahndet weiter nach dem Täter, der am 9. November sowohl eine Regensburger Studentin als auch eine 88-jährige Rentnerin in ihren Wohnungen aufsuchte und sexuell missbrauchte. Diese Woche soll nun ein Phantombild zum Fahndungsaufruf erscheinen.

Es habe zwischen beiden Täterbeschreibungen erstaunliche Übereinstimmungen gegeben, bestätigt Polizeisprecher Michael Rebele. Der Täter soll zwischen 20 und 30 Jahren alt, 175 bis 180 cm groß und schwarzhaarig sein. Für das Phantombild benötige man noch einen richterlichen Beschluss, der zur Zeit noch aussteht. Danach möchte die Polizei mit dem Phantombild den Fahndungsdruck auf den Täter erhöhen.

 

SC