PKW-Fahrer stirbt: Unfallserie auf A 3 reißt nicht ab

Die Unfallserie auf der A 3 um Regensburg reißt nicht ab. In der heutigen Nacht ist ein Mann alleinbeteiligt mit seinem PKW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 31-Jährige aus dem Saarland ist noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlegen.

Gegen 22.10 Uhr war der Autofahrer in Richtung Passau unterwegs als er zwischen Beratzhausen und Laaber (auf Höhe des Parkplatzes Lindaholz) auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Die Ursache hierfür ist noch unklar. Der PKW ist von der Strecke abgekommen und mit der linken Seite gegen einen Baum geprallt. Der 31-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und verstarb.

Neben Kräften des Rettungsdienstes waren auch Mitglieder der umliegenden Feuerwehren an der Unfallstelle, die den Fahrer aus dem Wrack bargen und Verkehrslenkungsmaßnahmen durchführten. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere auch zur Unfallursache, werden von der Autobahnpolizeistation Parsberg geführt.

In dieser Woche haben sich schon sieben schwere Unfälle ereignet.

pm/LS