Philipp Pflieger muss Start bei Hamburger Marathon absagen

Olympia-Teilnehmer Philipp Pflieger aus Regensburg hat seinen geplanten Start beim 32. Hamburg-Marathon am Sonntag abgesagt. Dies teilte der Veranstalter am Dienstag mit. «Ich hatte schon beim Halbmarathon in Berlin vor gut zwei Wochen Probleme mit meiner linken Oberschenkelrückseite. Diese haben sich danach deutlich verstärkt, so dass zuletzt kein ernsthaftes Marathontraining mehr möglich war», sagte Pflieger. Trotz intensiver Behandlung seien die Beschwerden nicht so weit im Griff, dass er guten Gewissens an den Start gehen könne. Pflieger wollte in der Hansestadt seine Bestzeit von 2:12:50 Stunden unterbieten, die er 2015 in Berlin gelaufen war.

 

dpa