© pixabay.com Lizenz: CC0 Public Domain

Pferdekrankheit: Alle untersuchten Pferde sind gesund

Die Ergebnisse der ersten Untersuchungen auf Equine infektiöse Anämie aller innerhalb des – einen Kilometer um Petzkofen festgelegten – Sperrbezirks befindlichen fünf Pferde liegen mittlerweile vor. Wie das Veterinäramt mitteilte, ergab die vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit vorgenommene Auswertung der Blutproben ausschließlich negative Befunde.

Für die Dauer von drei Monaten bleibt allerdings der vom Landratsamt verfügte Sperrbezirk aufrechterhalten. Eine mögliche Weiterverbreitung der Erkrankung während der Inkubationszeit soll damit verhindert werden.

Unter der Rufnummer 0941 / 4009 – 520  oder unter der E-Mail-Adresse veterinaeramt@landratsamt-regensburg.de stehen die Ansprechpartner der Veterinärabteilung des Landratsamtes Regensburg für alle Fragen im Zusammenhang mit der Pferdekrankheit weiterhin gerne zur Verfügung.

Pressemitteilung Landratsamt Regensburg