Petr Gulda kommt aus Timmendorf zu den Eisbären Regensburg

Die Eisbären Regensburg verpflichten kurz vor dem Ende der Transferperiode Petr Gulda vom EHC Timmendorfer Strand.

Der 27-jährige gebürtige Tscheche mit deutschem Pass, dessen Vater, Peter Gulda, in der Saison 2004/2005 ebenfalls die Kufen über das Regensburger Eis schwang, war zuletzt beim EHC Timmendorfer Strand 06 in der Oberliga Nord aktiv. In Regensburg trifft er jetzt auf seinen Cousin Tomas. Nachdem er bei seinem Heimatverein, dem HC Slezan Opava, das Eishockey spielen lernte, führte ihn sein Weg über die dritte tschechische Liga nach Deutschland. Dort durchlief der 1,76m große und 70 kg schwere Rechtsschütze Stationen in Weißwasser, Jonsdorf, Passau, Höchstadt, Schönheide, Nürnberg (EHC 80) und Essen. Nach 179 Oberliga-Spielen stehen ihm 123 Punkte zu Buche. Gulda gilt als vielseitig einsetzbarer Spieler und kann sowohl als Verteidiger, als auch als Stürmer auflaufen.

Petr Gulda erhält bei den Eisbären einen Vertrag bis zum Saisonende.