Pentling: Frau nach schwerem Verkehrsunfall gestorben

Eine 51 Jahre alte Cabriofahrerin ist nach einem schweren Unfall bei Pentling gestorben. Ein Lastwagen hatte ihr Auto unter sich begraben. Die Meldung der Polizei:

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagnachmittag, 18.08.2016 auf der Kreisstraße R 30. Gegen 13.30 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem Cabrio die Kreisstrasse in Richtung Wolkering. Kurz vor der Abzweigung nach Poign setzte sie den rechten Blinker, wendete aber dann überraschend nach links auf der Fahrbahn. Ein nachfolgender LKW Fahrer versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, konnte einen Unfall  allerdings nicht mehr verhindern. Bei der Kollision kamen beide Fahrzeuge nach links von der Fahrbahn ab und der vordere Teil des Lkw kam auf dem Cabrio zu liegen. Rettungsdienst, Notarzt, Feuerwehr und Polizei eilten zur Unfallstelle. Die Feuerwehr konnte den auf dem Cabrio liegenden Lkw vor einem weiteren Abrutschen sichern und anschließend die Frau zusammen mit dem Rettungsdienst befreien.

Nach der Erstversorgung am Unfallort durch einen Notarzt wurde die 51-jährige Frau in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert, indem sie an den Folgen ihrer schweren Verletzungen verstorben ist. Der Lkw Fahrer wurde leicht verletzt in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge und die Unfalluntersuchung durch einen Gutachter an. An der Unfallstelle war auch ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Die Bergung der Fahrzeuge mit einem Kran dauert derzeit noch an. Die Kreisstraße R 30 ist in Richtung Gebelkofen gesperrt. An der Anschlussstelle A93 ist nur die Abfahrt in Richtung Bad Abbach möglich. Die Schäden an den Fahrzeugen können derzeit nicht beziffert werden.

PM/MF