© Alexander Auer

Pentling: bei Regen Unfall mit fünf Fahrzeugen

Es war Nacht, es war dunkel und es hat geregnet. Das waren wahrscheinlich die Gründe für die Massenkarambolage gestern auf der Autobahn bei Pentling. Verletzt wurden die Beteiligten nach ersten Erkenntnissen nur leicht.

 

Die Meldung der Polizei:

Am Freitag, gegen 20.05 Uhr, übersah eine 59-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Schwandorf beim Einfahren in die Autobahn an der Rastanlage Pentling einen auf der rechten Fahrspur in Richtung Regensburg fahrenden Lkw-Hängerzug. Dessen Fahrer wollte nach links ausweichen, hierbei kam es allerdings zum Zusammenstoß mit einem Pkw, der den Lkw gerade überholte. Hierbei wurde der Pkw gegen die Mittelschutzplanke gedrückt Zwei nachfolgende Pkw konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallten in die Unfallfahrzeuge bzw. gegen die Schutzplanke.

Bei dem Unfall wurden insgesamt 7 Fahrzeuginsassen verletzt, 5 mussten in Regensburger Krankenhäusern behandelt werden.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war die BAB A 93 in Fahrtrichtung Regensburg für ca. 2 Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde an der AS Bad Abbach ausgeleitet. Neben der Polizei waren die Freiwilligen Feuerwehren Pentling und Bad Abbach sowie die Autobahnmeisterei Pentling an der Unfallstelle eingesetzt.