Partymüll: Bürgermeister begleitet Straßenreinigung

Partymüll nach einem Wochenende in Regensburg, das ist ein ganz normales Bild auf den Plätzen der Stadt. Dass es trotzdem sauber bleibt, dafür sorgen am Wochenende jeweils zwölf Mitarbeiter. An Samstag und Sonntag sind sie unterwegs um die Plätze der Stadt vom Müll zu befreien. Ein Brennpunkt ist dabei der Bismarckplatz, auf dem viele Menschen am Wochenende ihre freie Zeit verbringen.

Dabei bleibt viel Müll zurück. Teilweise sogar so viel, dass die Kräfte der Stadtreinigung nicht ausreichen. Manche Müll-Ansammlungen können erst am Montag endgültig beseitigt werden. Die Wochenend-Tour der Stadtreiniger führt von 6:00 Uhr bis 9:00 Uhr über die Plätze. Bürgermeister Jürgen Huber hat sich heute in der Stadt ein Bild der Lage gemacht:

Video: Bürgermeister Jürgen Huber appelliert unter dem Motto "Regensburg - sauber beinand" an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger der Stadt.

 

 

Die Lage am Wochenende

Während der Woche ist die Straßenreinigung in der Domstadt mit rund 86 Mitarbeitern aktiv. 313 öffentliche Abfallbehälter gilt es zu leeren. Rechnet man deren Inhalt zusammen, kommen rund 4,6 Tonnen Abfall zusammen. Am Wochenende kann die Lage auch mal anders aussehen, wie diese Fotos von Jürgen Belz (Außendienstmeister) zeigen: