Parsberg: Autos prallen gegen entlaufene Rinder

Zwischen Hörmannsdorf und der Zufahrt zum Truppenübungsplatz Hohenfels haben sich am Montag (11.07) innerhalb weniger Minuten gleich drei ungewöhnliche Unfälle ereignet. Offenbar waren drei Rinder von einer nahegelegenen Weide ausgebrochen. Die Tiere irrten auf einer Staatsstraße umher. Ein Autofahrer kollidierte mit einem der Tiere, dieses starb aufgrund der erlittenen Verletzungen. Doch damit noch nicht genug: In der Folge ereigneten sich laut Polizei weitere Zusammenstöße: Zwei weitere Autos stießen mit entlaufenen Tieren zusammen. Die Schäden an den Autos belaufen sich nach ersten Schätzungen auf rund 20.000 Euro. Keiner der Autofahrer wurde verletzt.

PM/MF