Ostbayernderby: „Feuerwerk“ mit Konsequenzen

Die mehrminütige Spielunterbrechung während des Ostbayernderbys dürfte für Wacker Burghausen nicht nur finanzielle Strafen nach sich ziehen. Der Bürgermeister der Stadt, Hans Steindl, überlegt Medienberichten zufolge, eine Fan-Tribüne im eigenen Stadion beim kommenden Heimspiel zu sperren. Demnach stehe auch im Raum, eine Tribüne sogar ganz abzubauen.
Mehrere Fans von Wacker Burghausen hatten am Samstag in der neuen Regensburger Fußballarena während des Spiels mit Böllern und Feuerwerkskörpern hantiert.

LS/MF