Ostbayern: Wie viele Intensivbetten sind derzeit belegt?

Derzeit sind 164 Intensivbetten im Regensburger Stadtgebiet belegt. 50 davon von Covid-19-Patienten. Laut Intensivregister sind noch 32 Betten frei. Das Universitätsklinikum betont, es sei in der Lage, auf einen gesteigerten Bedarf zu reagieren und die Kapazitäten in diesem Bereich weiter zu erhöhen. 

Am Caritas Krankenhaus St. Josef werden derzeit 34 Patienten betreut, die an Covid-19 erkrankt sind. Davon werden fünf Personen auf der Intensivstation beatmet.

Das medbo Bezirksklinikum in Regensburg verzeichnet aktuell insgesamt 13 Patienten mit einer Covid-19 Infektion - beatmet werden muss davon niemand. Stand heute sind 13 Beatmungsbetten an der medbo Klinik für Neurologie belegt. Fünf weitere Patienten könnten im Rahmen der Akutversorgung noch beatmet werden. 

Im Landkreis Regensburg gibt es insgesamt 14 Intensivbetten, 13 davon sind belegt. Insgesamt befinden sich drei Covid-19 Patienten auf Intensivstationen im Landkreis - alle müssen derzeit beatmet werden. 

Ähnlich sieht es auch im Landkreis Cham aus: hier muss niemand beatmet werden, nur ein Covid-19 Patient befindet sich auf einer Intensivstation. 

Zwei Intensivbetten sind aktuell noch im Landkreis Kelheim frei, 10 sind belegt. Fünf Personen sind mit einer Covid-19 Infektion in intensivstationärer Behandlung. 

Bayernweit sind derzeit 2.945 Intensivbetten belegt, 897 davon von Covid-19 Patienten. 

 

Zahlen: www.intensivregister.de

 

Weitere Corona-Nachrichten: