Ostbayern: Sturmschäden durch Tief Ruzica

Während es im Westen Deutschlands teilweise heftig stürmte, ist der Freistaat wohl mit einem blauen Auge davon gekommen. Schäden hat Sturmtief Ruzica in der Region dennoch hinterlassen. Diese reichten von umgeworfenen Mülltonnen und über die Straße verteiltem Inhalt selbiger bis zu schwerenen Schäden: In Regensburg begrub ein Baum drei geparkte Autos unter sich. Verletzt wurde hierbei niemand. Für die Feuerwehren in Ostbayern gab es auch einige Einsätze bei denen es galt, umgeknickte Bäume von Fahrbahnen zu entfernen.

Für heute (09. Februar) erwarten Meteorologen ebenfalls wieder extremes Wetter, erneut könnte es aber hauptsächlich den Norden und den Westen Deutschlands treffen.

Foto: Ratisbona Media

Ratisbona Media/PM/MF