Ostbayern: Mehrere Millionen Euro für Städtebauförderung

Der Freistaat Bayern unterstützt Kommunen und Städte in Ostbayern mit mehrerem Millionen Euro in der Städtebauförderung. 

Bayernweit stehen 2020 rund 191 Millionen Euro für 406 Städte und Gemeinden zur Verfügung. Die Mittel des Bayerischen Städtebauförderprogramms kommen insbesondere kleineren Städten und Gemeinden im ländlichen Raum zugute.

Sie helfen so beispielsweise Kommunen dabei, auf Innenentwicklung zu setzen und Leerstände zu nutzen, um ihre Ortsmitten attraktiv und lebenswert zu erhalten. Ziel der Förderung ist, vitale Kommunen als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge zu sichern und zu entwickeln. Neben der Erhaltung und Belebung von Ortskernen ist auch das Flächensparen von besonderer Bedeutung. Deshalb wurde für Gemeinden, die Flächen sparen, der Fördersatz auf 80 Prozent erhöht. Damit wird eine nachhaltige und umweltschonende Siedlungsentwicklung besonders honoriert.

Fast 3,8 Millionen Euro fließen in städtebauliche Sanierungsmaßnahmen und Einzelvorhaben in die Oberpfalz.

 

Stadt und Landkreis Regensburg

Im Rahmen der Städtebauförderung stellt der Freistaat für den Landkreis Regensburg 540.000 Euro zur Verfügung. Diese Mittel werden vor allem im ländlichen Raum verwendet.

Die geförderten Kommunen:

  • Altenthann, Ortsmitte, 30.000 Euro
  • Barbing, Einzelvorhaben Neugestaltung Rathausplatz, 30.000 Euro
  • Beratzhausen, Ortskern, 30.000 Euro
  • Brennberg, Einzelvorhaben Kulturachse Ost, 30.000 Euro
  • Kallmünz, Ortskern, 30.000 Euro
  • Laaber, Ortskern, 30.000 Euro
  • Lappersdorf, Ortskern, 30.000 Euro
  • Obertraubling, Einzelvorhaben, 300.000 Euro
  • Sünching, Ortskern, 30.000 Euro
  • Regensburg, Einzelvorhaben Stadtlagerhaus, 60.000 Euro

 

Landkreis Cham

  • Reichenbach, Ortskern, 30.000 Euro
  • Falkenstein, Einzelvorhaben Förderprogramm „Innen statt Außen“, 400.000 Euro
  • Neukirchen beim Heiligen Blut, Ortskern, 60.000 Eur0
  • Neukirchen beim Heiligen Blut, Einzelvorhaben Förderprogramm „Innen statt Außen“, 80.000 Euro

 

Landkreis Kelheim

  • Mainburg, Einzelvorhaben Förderprogramm „Innen statt Außen“, 40.000 Euro

 

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr / Sylvia Stierstorfer / Tobias Gotthardt / Gerhard Hopp / MB