Oliver Hein verlängert beim SSV Jahn Regensburg

Oliver Hein (26) geht 2016/17 in seine zehnte Saison als Spieler des SSV Jahn Regensburg. Das
Urgestein unterschreibt einen neuen Zweijahresvertrag bis zum 30.06.2018.
Vor wenigen Tagen verkündete der Jahn, dass die eigene Nachwuchsabteilung vom Deutschen Fußball-Bund als Leistungszentrum anerkannt wurde.
Unter dem Dach der Jahnschmiede sollen künftig die größten ostbayerischen Talente ausgebildet und
möglichst viele von ihnen auch an den Profikader des SSV herangeführt werden. Sie alle werden dann
ihrem prominentesten Vorgänger nacheifern – Oliver Hein.
„Oli Hein ist der Prototyp eines Jahn Top-Spielers, der unserem eigenen Nachwuchs entstammt. Dass er nun schon in seine zehnte Saison beim Jahn geht, sagt alles über ihn aus. Der Jahn kann stolz sein, einen Spieler wie Oli Hein in seiner Mannschaft zu haben“, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball
beim SSV Jahn. Der gebürtige Niederbayer Oliver Hein wechselte im Jahr 2007 vom FC Dingolfing in die Jahnschmiede. Seither streifte sich der Rechtsfuß kein anderes Trikot als das des SSV Jahn
Regensburg über. Seinen sportlichen Wert stellte Hein auch in der abgelaufenen Spielzeit wieder
unter Beweis. Bei seinen 21 Ligaeinsätzen stand der 26-jährige stets in der Startelf – der SSV verlor nur eine dieser Partien.
Oliver Hein erlebte in den vergangenen Jahren Auf- und Abstiege, blieb dem SSV Jahn trotz zahlreicher attraktiver Angebote aber stets treu. Nach neun Jahren und über 200 Pflichtspieleinsätzen für die
Rothosen entschied sich Hein nun aus Überzeugung dazu seinen Vertrag ein weiteres Mal um zwei Jahre zu verlängern: „Ich fühle mich extrem wohl im Verein und Loyalität ist für mich in der heutigen Gesellschaft ein ganz wichtiger Wert.“ Außerdem glaube er an das Potenzial des SSV Jahn. „Was beim
Relegationsrückspiel los war, wie die Leute hinter der Mannschaft standen, das war atemberaubend. Ich will weiter an dieser Geschichte mitschreiben, mit meiner Erfahrung unseren jungen Spielern helfen
und dazu beitragen, dass der Jahn auch in den nächsten Jahren im Profifußball spielt. Für mich ist es schöner und befriedigender Erfolge mit meinem Verein zu feiern als mit irgendeinem anderen.“

 

pm/LS