ÖDP nominiert Suttner als OB-Kandidat

Benedikt Suttner geht als Regensburger OB-Kandidat für die ÖDP ins Rennen. In der letzten Kreisversammlung wurde der Stadtrat einstimmig gewählt. Er sieht seine Partei gut aufgestellt – in der Regensburger Lokalpolitik habe sie sich durch richtige Entscheidungen – auch gegen Angriffe der großen Mehrheiten eine Position erarbeitet, die konsequent weiter ausgebaut werden soll. Als wesentliche Punkte nannte Suttner das Fußballstadion, Brücken-Ersatztrassen oder Transparenz bei städtischen Tochtergesellschaften.

 

13.05.2013 / MaG