Oberschneiding: Tödlicher Unfall auf B20

Ein Autofahrer ist am Montag auf der B 20 bei Oberschneiding in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Der Fahrer des Pkw wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die B 20 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

 

Der Bericht der Polizei:

Montagmorgen (08.05.2017) kam es auf der Bundesstraße 20 bei Oberschneiding zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 48-Jähriger war mit seinem Personenwagen Richtung Burghausen unterwegs und befuhr etwa auf Höhe Oberschneiding die rechte Fahrspur, der in seiner Fahrtrichtung zweispurigen Bundesstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr das Auto kurz vor der Abfahrt Oberschneiding über die linke Fahrspur und kam anschließend auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lastwagen. Der 48-Jährige erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen und verstarb noch am Unfallort.

© Alexander Auer© Alexander Auer© Alexander Auer© Alexander Auer

Der Lastwagenfahrer und sein Mitfahrer wurden nicht verletzt. Bei dem Zusammenstoß wurde das Auto total beschädigt. Am Lastwagen entstanden ebenfalls erhebliche Schäden. Der Sachschaden wird auf etwa 45.000,- Euro geschätzt. Die zuständige Staatsanwältin ordnete die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an. Während der Arbeit des Gutachters am Unfallort, zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge ist die Bundesstraße 20 derzeit in diesem Bereich bis auf weiteres komplett gesperrt. Die verständigten Feuerwehren sind vor Ort und leiten den Verkehr um.

 

Fotos: Alexander Auer / Freiwillige Feuerwehr Oberschneiding (Facebook)

PM/MF