Oberpfalz: Mehr Schulplätze für Asylbewerber

Laut eines neuen Plans der Regierung der Oberpfalz soll das Angebot für berufsschulpflichtige Asylbewerber im Regierungsbezirk im kommenden Schuljahr weiter ausgebaut werden. Momentan gibt es 500 Schulplätze für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Jugendliche aus Zuwandererfamilien. Weitere 240 sollen im nächsten Schuljahr hinzukommen. Neue Klassen soll es unter anderem im Raum Regensburg, Cham und Amberg geben.

MF