© Alexander Auer

Obermotzing: Großbrand- 90.000 € Schaden

Ein Großbrand hat in Obermotzing im Landkreis Straubing-Bogen für einen Sachschaden in Höhe von rund 90.000 Euro gesorgt. Nachdem das Feuer in der Nacht ausgebrochen war, sind die Einsatzkräfte zunächst von einem viel kleineren Brand ausgegangen. Vor Ort war dann klar, dass mehr Kräfte benötigt werden.

Rund 130 Einsatzkräfte der Feuerwehren haben schließlich verhindern können, dass die Flammen auf ein benachbartes Gebäude Übergreifen. Die Halle brannte jedoch komplett aus – darin waren Landwirtschaftliche Maschinen untergebracht, die ebenfalls dem Brand zum Opfer fielen.

Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar, die Straubinger Polizei hat jetzt Ermittlungen aufgenommen.

 

Video zum Brand im Landkreis Straubing-Bogen:

Der Polizeibericht:

In der Nacht von Dienstag (20.02) auf Mittwoch (21.02) kam es gegen 22:40 Uhr in der Hofmarkstraße in Obermotzing zu einem Vollbrand eines Bauernhofes. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst stand das landwirtschaftliche Gebäude bereits in Flammen. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf das naheliegende Wohngebäude verhindert werden. Verletzt wurde durch den Brand niemand, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 90.000,-€. Die Lagerhalle brannte komplett ab. Die landwirtschaftlichen Maschinen, die sich in dem Gebäude befanden, sind den Flammen ebenfalls zum Opfer gefallen. Rund 130 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren an dem Einsatz beteiligt. Die Brandursache ist bisher noch nicht bekannt. Die Ermittlungen diesbezüglich wurden durch die Polizeiinspektion Straubing aufgenommen.

pm/MS