Oberbürgermeister-Galerie: Jan Peter Tripp porträtiert Hans Schaidinger

Jan Peter Tripp, einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen deutschen Realismus, wird Oberbürgermeister Hans Schaidinger im Auftrag der Stadt Regensburg porträtieren. Mit dem neuen Oberbürgermeister-Porträt wird die Bürgermeister-Galerie im zweiten Stock des Alten Rathauses komplettiert.

Jan Peter Tripp, 1945 in Oberstdorf im Allgäu geboren, lebt heute im Elsass. Er stellt in vielen Galerien und Institutionen im In- und Ausland aus und hat bereits zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gemalt. „Tripps fotorealistische Bildsprache schildert mit äußerster Präzision und detailreicher Akribie Dinge, Menschen und Landschaften.“ – So urteilte Andreas Gabelmann im Südkurier vom 4. Juli 2011 über den Künstler Jan Peter Tripp.

Die Bürgermeister-Galerie besteht seit 1987 und wird seither laufend fortgeführt. Bisher enthält sie zwölf Porträts von Regensburger Oberbürgermeistern und der bis dato einzigen Oberbürgermeisterin, Christa Meier. Sie beginnt mit Oskar von Stobäus, rechtskundiger Bürgermeister von 1868 bis 1903, der das Regensburger Volksschulwesen vorantrieb, die Elektrifizierung der Stadt einleitete und schließlich im Jahr 1903 auch eine elektrische Straßenbahn einrichtete.

 

pm / SC