NPD-Gegendemonstration: Innenministerium nimmt Polizei in Schutz

Das bayerische Innenministerium nimmt die Polizei in Schutz. Bei einer Demonstration gegen einen NPD-Truck am 05. September in Regensburg war es zu einer Auflösung von Sitzblockaden seitens der Beamten gekommen. Auf eine Anfrage der Landtagsgrünen antwortete der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann jetzt, der Einsatz sei nach derzeitigem Kenntnisstand verhältnismäßig abgelaufen. Das Spezialkommando setzte nach mehrmaliger Räumungsaufforderung bei der Demonstration Pfefferspray ein. Es liegen laut Innenministerium vier Strafanzeigen gegen Polizeibeamte und sieben Ermittlungsverfahren gegen Demonstranten vor.

 

CS