Notarztdienst für Rotteburg/Langquaid gesichert

Auch in Zukunft wird es in der Region Rottenburg/Langquaid/Rohr einen rund um die Uhr besetzten Notarztdienst geben.  Der Posten stand auf der Kippe, weil eigentlich ein ganz exakter Standort des Notarztes festgeschrieben ist.  Damit wäre der Notdienst allerdings nicht zu gewährleisten gewesen.

Jetzt darf der Mediziner maximal vier Kilometer vom Rathaus in Rottenburg entfernt sein. Bei Engpässen darf sich der Arzt auch weiter weg aufhalten. Aufgrund dieser Ausnahme wird der Notdienst aufrecht erhalten.

Diese Einigung erzielten Landrat Hubert Faltermeier (FW), Hohenthanns Bürgermeister Peter Dreher (FW) und Rottenburgs Bürgermeister Alfred Holzner (FW) in einem Gespräch mit Vertretern des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung.

 

CB/ Foto: Pressestelle Landratsamt Kelheim

14.12.2012