Nittendorf: Unfall mit hochschwangerer Frau geht glimpflich aus

Am Mittwoch, 25.11.2015, gegen 17:50 Uhr, wollte ein 28-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Fahrzeug bei Nittendorf in Richtung Regensburg in die A 3 einfahren. Auf dem Beschleunigungsstreifen vor ihm fuhr ein unbekannter dunkler Pkw, welcher am Ende der Einfädelspur abbremste und stehen blieb. Der Fahrer bemerkte dies zu spät. Um nicht auf den Pkw vor ihm aufzufahren, wich er nach links auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn aus.

Der dort fahrende 28-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus dem Raum Offenbach wiederum wollte nun auch nach links ausweichen, berührte dabei einen links neben ihm fahrenden Wagen, der von einer 28-jährigen jungen Frau aus Regensburg gelenkt wurde und drückte den Pkw dabei leicht in die Mittelschutzplanke. Die hochschwangere Fahrerin begab sich nach dem Unfall in ein Regensburger Krankenhaus.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden aber glücklicherweise weder sie noch das Ungeborene verletzt, ihr Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 12 000 Euro.

PM/MF