Nittendorf: Plötzlicher Hagel führte zu Unfall auf A3

Aufgrund einer unerwartet auftretenden Hagelfront kam es am Montag (10.10) auf der A3 bei Nittendorf zu einem Unfall. Ein 63-Jähriger war mit seinem Kleintransporter Richtung Regensburg unterwegs. Zunächst regnete es nur leicht. Bei Pollenried geriet Mann aber plötzlich in die Hagelfront. Wie die Polizei mitteilt, war die Fahrbahn plötzlich spiegelglatt und mit Hagelkörnern bedeckt.

Ein 25 Jahre alter Autofahrer, der ebenfalls in Richtung Regensburg unterwegs war, erkannte diese schwierigen Bedingungen offenbar zu spät und geriet mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Er verlor die Kontrolle über sein Auto, drehte sich und stieß mit dem vorausfahrenden Kleintransporter des 63-Jährigen und der Leitplanke zusammen.

Der 25-Jährige wurde dadurch leicht verletzt und musste zum ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 17.000 €. Durch die Freiwilligen Feuerwehren Undorf und Nittendorf wurde die Unfallstelle abgesichert. Der rechte Fahrstreifen der Autobahn musste bis 17:35 Uhr gesperrt werden.

Foto: Symbolbild

PM/MF