© Quelle: Polizeipräsidium Niederbayern

Niederbayern und Oberpfalz: Einbruchserie geklärt

Eine große Einbruchserie konnte durch die Kooperation verschiedener Polizeiinspektionen geklärt werden. Zwei Rumänen sollen immer wieder in Kindergärten und Schulen eingebrochen sein.

 

Mehrere Einbrüche in verschiedenen Kindergärten und Schulen in Niederbayern und der Oberpfalz beschäftigten gleich mehrere niederbayerische Polizeidienststellen, u. a. die Polizeiinspektion Deggendorf, Bogen, Vilshofen, Grafenau und Viechtach und die Polizeiinspektion Bad Kötzting in der Oberpfalz. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 77.000 Euro, der Beuteschaden liegt bei einem niedrigen fünfstelligen Betrag.

Aufgrund intensiver und umfangreicher Ermittlungen der beteiligten Polizeidienststellen konnte mittlerweile ein Tatverdächtiger aus dem Landkreis Straubing-Bogen, ein 40-jähriger Rumäne, ermittelt werden. Anfang Mai 2017 fand auf Antrag der Staatsanwaltschaft Straubing bei dem 40-jährigen eine Wohnungsdurchsuchung statt, bei der neben vereinzeltem Diebesgut entsprechende Beweismittel sichergestellt werden konnten. Ein Großteil der Beute wurde kurz nach den Einbrüchen durch einen weiteren Tatverdächtigen, einem 32-jährigen Rumänen, nach Rumänien verbracht.

Neben dem Ermittlungserfolg ist auch noch erfreulich zu erwähnen, dass bei dem Einbruch in den Kindergarten von Eppenschlag, bei dem u. a. die Ausflugskasse mit 300 Euro entwendet wurde, aufgrund zahlreicher Spenden der Ausflug der Kindergartenkinder nach Grafenau gesichert war, Pizza und Eis gab´s obendrein.

© Quelle: Polizeipräsidium Niederbayern

PM/EK