Niederbayern: Straftaten im letzten Jahr leicht gestiegen

Mehr als 49.400 Straftaten sind im vergangenen Jahr in Niederbayern verübt worden. Im Vergleich zum Jahr 2011 ist das ein Plus von 4,2%. Das geht aus der neuen Kriminalitätsstatistik der Polizei Niederbayern hervor. Auch die Aufklärungsquote sank im Vergleich zum davorliegenden Jahr von 66,4% auf 65,7%. Zuwächse an Delikten gab es allem im Bereich Diebstahlkriminalität (2012: 14.716; 2011: 14.289 Delikte), bei den Rauschgiftdelikten (2012: 2.379; 2011: 2.218 Taten) und bei der Straßenkriminalität (2012: 8.699; 2011: 8.411 Fälle). Gute Nachrichten gibt es bei der Gewaltkriminalität: Hier kann die Polizei Niederbayern einen Rückgang um 6% im Vergleich zum Vorjahr melden (2012: 1607; 2011: 1713 Delikte). Dabei kam es im Jahr 2012 in Niederbayern zu 3 (2011:3) vollendeten und 23 (2011: 29) versuchten Tötungsdelikten. Hier liegt die Aufklärungsquote bei 100%.

Datei „Sicherheitsbericht_Niederbayern.doc“ herunterladen

 JE, 05.03.2013