Niederbayern sind die Online-Shoppingkönige

Eine Umfrage zum Internet fördert bemerkenswerte Ergebnisse zutage: Die Oberfranken surfen viel weniger als ihre Nachbarn in der Oberpfalz und die Niederbayern sind Landesmeister im Online-Shopping – das hat zumindest eine Umfrage von Finanzminister Markus Söder (CSU) ergeben. Demnach gehen bereits 59 Prozent der Niederbayern im Internet einkaufen. Der Landesdurchschnitt liegt bei 53 Prozent, wie Söder am Mittwoch in München berichtete. Insgesamt seien in Bayern 91 Prozent der Berufstätigen online, zwei Prozentpunkte mehr als im Bundesdurchschnitt. «Die Bayern sind sehr digital», sagte Söder.

Was die tägliche Onlinezeit angeht, liegen die Oberpfälzer mit 2 Stunden und 23 Minuten vor allen anderen Regierungsbezirken. Warum das so ist, blieb ungeklärt. Für die Verbesserung des Breitband-Ausbaus will Söder viel Geld ausgeben.

 

dpa