Niederbayern: Sicherheitsbericht veröffentlicht

Das Polizeipräsidium Niederbayern hat am Dienstag seinen Sicherheitsbericht für 2018 veröffentlicht. Insgesamt stellen die Zahlen einen Tiefststand der erfassten Straftaten im 10-Jahres-Vergleich dar. In Niederbayern gibt es zudem im bayernweiten Vergleich eine überdurchschnittliche Aufklärungsquote.

Den kompletten Sicherheitsbericht finden Sie auch auf der Seite des Polizeipräsidiums.

Die Pressemitteilung:

Im Rahmen eines Pressegespräches stellten Polizeipräsident Herbert Wenzl, Polizeivizepräsident Manfred Jahn und Leitender Kriminaldirektor Paul Mader den Sicherheitsbericht 2018 des Polizeipräsidiums Niederbayern vor.

Herbert Wenzl betonte dabei, dass die Sicherheitslage in Niederbayern als hervorragend bezeichnet werden kann. Von 2017 auf 2018 war ein Rückgang der Straftaten zu verzeichnen, im 10-Jahres-Vergleich markierte das vergangene Jahr sogar den Tiefststand bei den erfassten Straftaten. Das Polizeipräsidium Niederbayern weist die niedrigste Häufigkeitszahl im bayernweiten Vergleich auf und kann erneut eine überdurchschnittliche Aufklärungsquote vorweisen.

Die Zahlen aus der Oberpfalz finden Sie hier.