Niederbayern: Hoher Schaden durch Unwetter und Hagel

Im Zeitraum zwischen 18.00 Uhr und 20.30 Uhr zog am Donnerstag (16.06.2016) über den Regierungsbezirk Niederbayern eine Unwetterfront, die Starkregen und regional Hagelschlag mit sich brachte.

Punktuell wurden kleinere Straßenabschnitte überschwemmt und durch Dreck und Schlamm verschmutzt. In Ergoldsbach (Lkrs. Landshut) im dortigen Ortsteil Siegensdorf, standen nach dem Überlauf eines Baches mehrere Straßen unter Wasser. Bei einem Blitzeinschlag in Niederwinkling im Lkrs. Straubing-Bogen wurden drei Bäume beschädigt, einer davon fiel auf eine Hochspannungsleitung. Punktuell wurden auch in Einzelfällen Keller überschwemmt.

Der derzeit bekannte größte Schaden entstand zwischen 20.15 h und 20.30 h an der Mittelschule in 94239 Ruhmannsfelden, Am Lerchenfeld 5. Hier wurden bei einem örtlich begrenzten, aber massiven Hagelschlag (laut Dokumentation der dortigen Feuerwehr Hagelkörner mit ca. 4 – 5 cm Durchmesser) alle verglasten Dachluken der Schule zerstört und auch das Dach beschädigt. Teilweise stand der Hagel und das Wasser im obersten Stockwerk bis zu 20 cm hoch und läuft derzeit durch alle Stockwerke. Derzeit laufen noch die Erst- und Aufräummaßnahmen der eingesetzten Feuerwehren.

Die Schule hat lt. Auskunft des Schulleiters, der vor Ort ist, 240 Schüler. Verletzt wurde nach jetzigem Kenntnisstand niemand. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht abschätzbar.

PM/MF