Niederbayern: „Himmelsphänomen“ beschäftigte Polizei

Mehrere Anrufer und Mitteiler berichteten in der Nacht von Sonntag (06.03.2016) auf Montag von einem ungewöhnlichem Himmelsphänomen.

Die erste Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern lief etwa gegen 22.37 h ein. In der Nähe des Kernkraftwerkes Ohu bei Landshut hatte ein Zeuge eine helle und grelle Lichterscheinung gesehen. Sofort wurde zum Leitstand des Kraftwerkes Kontakt aufgenommen und mehrere Streifen dorthin geschickt. Verdächtiges in und um das Kraftwerk konnte allerdings nicht festgestellt werden.

Weitere zwei Mitteilungen liefen dann wenige Minuten später ein, einmal aus dem Raum Neukirchen / Lkrs. Straubing-Bogen und eine weitere Info aus dem Bereich des nördl. Lkrs. SR-BOG. Hier teilten Anrufer glaubhaft mit, einen glühenden Flugkörper, der einen Schweif hinter sich her zog, gesehen zu haben. Auch Polizeibeamte machten ähnliche Feststellungen.

Schadensmeldungen wurden bislang nicht festgestellt. Derzeit wird davon ausgegangen, dass es sich u. U. um einen in die Erdatmosphäre eintretenden Himmelskörper handelte. Ob ein Zusammenhang mit dem Vorbeiflug eines Asteroiden an der Erde am Dienstag besteht, ist derzeit noch nicht klar.

Foto: Symbolbild

PM/MF